Digital Conference 2020

 

 

 

 

 

EUMICON Digital Conference „Recovery. Made In Europe”

18 November 2020, 14.30 – 17.00*

EUMICON invites you to join the digital conference “Recovery. Made In Europe” (18.11.2020) organized in partnership with the European Commission. The opening keynote remarks will be delivered by the Vice-President of the European Commission, Maroš Šefčovič who has placed Europe’s strategic autonomy in the spotlight of the political discussion. The conference aims to discuss how strengthening the EU’s strategic autonomy can help lessen the effects of the COVID-19 crises with high-level stakeholders from politics, industry, NGOs and academia. It will bring the EU recovery program, circular economy, green transformation and the importance of resilient value chains for the European economy into focus. Other topics that will be touched upon are the the need for increased quantities of mineral raw materials and how the EU must ensure the security of supply, which match the projected demand of the European industry.

This year it’s all about one question:

How can we make Europe’s economy more resilient?

 

Let’s shape Europe’s future together!

 

Click here >> Register now

 

For further questions please contact: digital.conference@eumicon.com

*(With regards to the ongoing development of COVID-19 security measures we cannot rule out short-term changes of the program).

Themen

EUMICON
Building a New World. Made in Europe.

Mineralische Rohstoffe prägen die Zukunft. Der Dialogprozess auf Expertenebene hat begonnen.

E-Autos, Smarte Technik, das Internet der Dinge – die disruptive technologische Revolution bringt in den kommenden Dekaden unbegrenzte Möglichkeiten für innovative Produkte und neue Dienstleistungen mit sich. Am Beginn und damit als Basis dieser Technologien und Produkte stehen Rohstoffe. Doch was müssen wir tun, um Wertschöpfungsketten von Technologien der Zukunft in Europa zu verstärken?

Diese und andere Fragen will der europaweite Stakeholder-Dialog von EUMICON beantworten. Dabei werden relevante Entscheidungsträger und „helle Köpfe” aus verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Forschung oder Politik zusammengebracht, um an den Lösungen der Zukunft zu arbeiten.

 

EUMICON-Netzwerk

EUMICON verbindet die unterschiedlichen Stakeholder und Partner der Mineral-Rohstoffwirtschaft auf nationaler und europäischer Ebene. Im Rahmen von strategischen Diskussionsprozessen und Dialogen, Konferenzen, Präsentationen und Ausbildungsprogrammen werden die notwendigen politischen, ökonomischen, ökologischen und technologischen Rahmenbedingungen für die Rohstoffindustrie diskutiert.

„Die Welt wird über Generationen hinweg immer wieder neu geschaffen. Mineralische Rohstoffe sind die Träger von Zivilisation und Technologie.”

DI Roman Stiftner, Generalsekretär EUMICON

„Der nachhaltige Einsatz von Ressourcen und Energie und die Schaffung nachhaltiger Werte durch ein gesamtheitliches Denken in Produkt- zyklen sind von zentraler Bedeutung.”

DI Franz Friesenbichler, Imerys Talc Austria

„Forschung und betriebliche Innovation sind die Triebfedern jedes Wirtschaftsstandortes.Technologie und Know-How sind die wichtigsten Voraussetzungen für ein starkes Europa.”

Univ.-Prof. DI Dr. Wilfried Eichlseder, Rektor Montanuniversität Leoben

„Die Digitalisierung der Wertschöpfungskette beginnend beim Rohstoff bietet außerordentliche Chancen. Wir müssen eine aktive Rolle einnehmen, um die Digitalisierung effektiv und effizient zu gestalten.”

Stefan Borgas, CEO RHI Magnesita
In Partnerschaft mit: